Gehalt im Vertrieb

Gehalt im Vertrieb

 

Gute und erfolgreiche Vertriebstalente sind gefragt und werden bei guten Leistungen auch mit einem entsprechend hohen Einkommen belohnt. Dabei hängt das Gehalt tatsächlich unmittelbar mit den Leistungen zusammen, denn je besser und erfolgreicher ein Vertriebsmitarbeiter verkauft, desto mehr kann er auch verdienen.

Zusätzliche Anreize schaffen die flachen Hierarchien im Vertrieb, die es ermöglichen, innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit aufzusteigen und Personalverantwortung zu übernehmen, was sich dann auch wieder positiv auf dem Gehaltszettel bemerkbar macht.

 

Das Gehalt im Vertrieb:

 

Das Gehalt im Vertrieb setzt sich in aller Regel aus einem festen Grundgehalt und variablen, leistungsabhängigen Anteilen zusammen. Genau das ist es auch, was eine Tätigkeit im Vertrieb so interessant macht, denn in keinem anderen Bereich kann das Gehalt so deutlich durch Provisionen, Prämien oder Bonuszahlungen aufgestockt werden wie im Vertrieb.

Dabei kann der erfolgsabhängige Anteil des Gehalts recht unterschiedlich ausfallen und zwischen wenigen Prozent bis hin zu nahezu 100 Prozent ausmachen. Bei entsprechend guten Leistungen kann der Vertriebsmitarbeiter somit auch ein entsprechend hohes Einkommen verbuchen.

 

Weitere Anreize ergeben sich durch nicht-finanzielle Leistungen:

So sind viele Fach- und Führungskräfte im Vertrieb beispielsweise mit einem Firmenwagen, einem chicken Notebook und natürlich einem Handy ausgestattet. Aber den attraktiven Einkommensmöglichkeiten und den interessanten Vergünstigungen stehen Kennzahlen und Vorgaben gegenüber, die der Vertriebsmitarbeiter erfüllen muss. Gelingt es ihm nicht, die erwarteten Zahlen zu erreichen, sinkt einerseits sein Einkommen, während sich andererseits der Druck erhöht. 

 

 

Das Gehalt im Vertrieb kann große Unterschiede aufweisen

 

In den Bereich Vertrieb gehören eine Reihe unterschiedlicher Tätigkeiten und Funktionen. Dementsprechend groß können auch die Gehaltsunterschiede ausfallen. So winken im Außendienst üblicherweise höhere Gehälter als im Innendienst und wer Aufgaben übernimmt, die sich mit der Strategie und dem Konzept befassen, verdient normalerweise mehr als der Vertriebsmitarbeiter, der im Kundendienst tätig ist.

Eine große Rolle spielt außerdem die Berufserfahrung, auch wenn die Einstiegsgehälter schon ordentlich sind und höher liegen als die Einstiegsgehälter in vielen anderen Bereichen.

 

Ohne Prämien oder Bonuszahlungen zu berücksichtigen, lassen sich die durchschnittlichen Jahresgehälter im Vertrieb wie folgt darstellen:

[Grafik-Vorlage Gehalt Vertrieb]

 

Neben dem Einkommen an sich sind für viele aber auch die Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten im Vertrieb ein wichtiges Argument, das für die Tätigkeit spricht. Grundsätzlich sind die Hierarchien im Vertrieb verhältnismäßig flach, so dass erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter schon nach recht kurzer Zeit Personalverantwortung übernehmen können.

Die höhere Position und die verantwortungsvolleren Aufgaben machen sich dann auch wieder durch das Gehalt bemerkbar, denn mit der Position, der Verantwortung und der Anzahl der Mitarbeiter, die unter Anleitung des Vertriebsmitarbeiters arbeiten, steigt auch die Höhe seines Grundgehalts und der variablen Gehaltsanteile.

 

 

Branche und Unternehmensgröße als weitere Faktoren

 

Beinfluss wird das Gehalt im Vertrieb aber auch durch die Größe des Unternehmens und die Branche. Je größer ein Unternehmen ist und je mehr Mitarbeiter es beschäftigt, desto höher sind auch die Gehälter. Zudem gibt es Branchen, die traditionell besser bezahlen als andere Branchen.

Die größten Einkommen winken in der Pharma- und der Softwarebranche, in der Investitionsgüterindustrie, in der Luftfahrt und im Maschinenbau, zudem gehört auch die Finanzbranche zu den traditionell gut zahlenden Branchen.

Geringer hingehen fallen die Gehälter in der Werbewirtschaft und im Handel aus. Interessant für Vertriebsmitarbeiter sind aber wiederum solche Unternehmen, die international tätig sind und eigene Vertriebsmitarbeiter ins Ausland entsenden. Durch einen Auslandsaufenthalt kann der Vertriebsmitarbeiter wertvolle Berufspraxis sammeln, zudem wird die Auslandstätigkeit oft durch zusätzliche geldwerte Vorteile honoriert. 

 

Fazit:

Der Vertrieb gehört zu den wichtigsten Bereichen in einem Unternehmen, denn er ist die Abteilung, die für Umsätze sorgt, Kundenkontakte knüpft und Kundenbeziehungen aufbaut und festigt. Entsprechend gefragt sich Vertriebsprofis, die Fachwissen mit Beratungskompetenz und betriebswirtschaftlichem Können kombinieren.

Gleichzeitig benötigen Vertriebsmitarbeiter aber auch eine große Portion Verkaufstalent und eine Persönlichkeit, die sie zum kompetenten Dienstleister und sympathischen Ansprechpartner macht. Dafür verspricht die Tätigkeit im Vertrieb aber auch ordentliche Gehälter und gute Karrierechancen.

Dies wiederum gilt aber nicht nur für erfahrene Vertriebler, sondern auch und vor allem für talentierte und motivierte Quereinsteiger, die das Unternehmen im Laufe der Zusammenarbeit dann zu Vertriebsprofis formen kann. Trotz der insgesamt hohen Vergütungen gibt es im Vertrieb jedoch deutliche Gehaltsunterschiede.

Diese begründen sich in vielen unterschiedlichen Faktoren, angefangen bei der Unternehmensgröße und der Branche über die Funktion und ihren Stellenwert für das Unternehmen bis hin zum Können und Wissen des Vertriebsmitarbeiters selbst.

 

Weiterführende Vertriebsprozesse und Vertriebsstrategien:

  • Vertrieb aufbauen
  • Kennzahlen im Vertrieb
  • Organisation im Vertrieb
  • Schulung im Vertrieb
  • Hersteller Vertrieb
  •  

    Thema: Gehalt im Vertrieb

    Teilen:

    Ein Gedanke zu „Gehalt im Vertrieb“

    1. Alles in allem funktionieren Provisionen als Anreiz doch nur dann, wenn es gut läuft. Verdient der Kollege deutlich mehr, kriegt er den tolleren Firmenwagen und darf er schon wieder auf irgendein Event, ist der Frust beim anderen Kollegen doch vorprogrammiert!

    Kommentar verfassen