Infos und Tipps für einen eindrucksvollen Messeauftritt

Infos und Tipps für einen eindrucksvollen Messeauftritt

 

Eine Messe ist eine optimale Möglichkeit, um das Unternehmen zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Geschäftsbeziehungen zu pflegen. Anders als bei der Kommunikation per Telefon, E-Mail, Homepage oder Post findet bei einer Messe eine direkte und persönliche Kommunikation statt.

Gerade die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch mit Kunden und Geschäftspartnern auszutauschen und ein direktes Feedback zu erhalten, ist das, was eine Messe auszeichnet.

Obwohl mittlerweile verschiedenste Kommunikationswege und Vertriebskanäle zur Verfügung stehen, ist die Messe nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Vertriebsstrategie. Auch in naher Zukunft wird sich daran vermutlich nicht viel ändern. Aktuelle Umfragen haben ergeben, dass Unternehmen durchschnittlich gut 40 Prozent des Budgets, das für Kommunikationsmaßnahmen vorgesehen ist, in Messeteilnahmen investieren möchten.

Dabei liegt das Augenmerk sowohl auf deutschen als auch auf internationalen Messen, wobei sich Unternehmen aus Deutschland vor allem auf die europäische Ebene konzentrieren.

 

Infos und Tipps für einen eindrucksvollen Messeauftritt

Durch die Teilnahme an einer Messe sollen der Bekanntheitsgrad gesteigert, neue Kundenkontakte geknüpft und bestehende Geschäftsbeziehungen intensiviert werden. Zudem soll die Möglichkeit des direkten und persönlichen Austausches mit Kunden und Geschäftspartnern genutzt werden. Wie erfolgreich die Messeteilnahme wird, hängt dabei zu einem großen Teil vom Auftritt auf der Messe ab.

Der Messestand ist nämlich nicht nur der Ort, an dem sich das Unternehmen und das Publikum begegnen. Stattdessen repräsentiert der Messestand stellvertretend das ganze Unternehmen. Wirkt der Stand lieblos oder improvisiert, lässt das auch das Unternehmen in einem unvorteilhaften Licht erscheinen. Gleiches gilt, wenn der Stand so unauffällig ist, dass er in der Masse der Stände kaum zu finden ist.

Eine gute Vorbereitung auf die Messeteilnahme, zu der unbedingt auch die Planung der Standgestaltung dazugehört, ist deshalb Grundvoraussetzung für einen gelungenen Auftritt. In diesem Zusammenhang wiederum haben sich folgende Tipps bewährt:

 

Die Messeteilnahme im Vorfeld ankündigen

Eine Messeteilnahme wird üblicherweise durch entsprechende Pressemitteilungen angekündigt. Ratsam ist aber auch, Kunden und Geschäftspartner gezielt zu kontaktieren, um sie über den Messeauftritt zu informieren und zu einem Besuch des Messestandes einzuladen.

Daneben bietet es sich an, moderne Kommunikationskanäle und hier vor allem die sozialen Netzwerke zu nutzen, um die Messebeteiligung zu bewerben. Auf diese Weise kann schon im Vorfeld bei einem großen Kreis potenzieller Messebesucher das Interesse geweckt werden, überhaupt auf die Messe zu kommen und dabei auch beim Messestand des Unternehmens vorbeizuschauen.

 

Den Messestand ansprechend und unverkennbar gestalten

Bescheidenheit oder ein dezenter, vornehm zurückhaltender Auftritt sind bei einer Messe keine gute Idee. Auf einem Messegelände reihen sich viele Stände aneinander und wer sich unscheinbar im Hintergrund hält, wird von den vorbeiströmenden Besuchermassen kaum oder gar nicht wahrgenommen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ein Unternehmen in marktschreierischer Manier auftreten muss, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Aber der Messestand sollte so gestaltet sein, dass auf den ersten Blick klar ist, welches Unternehmen hier vertreten ist.

Ein Roll Up oder eine großflächige Werbewand im Corporate Design sind effektive Mittel, um auf das Unternehmen hinzuweisen. Kombiniert mit einer Aufmachung in den Unternehmensfarben, kann ein Messebesucher schnell und eindeutig zuordnen, wer sich hinter dem Stand verbirgt. Ausgefallene Werbemittel und originelle Werbegeschenke wiederum, die eine gelungene Abwechslung zu Flyer, Prospekt, Aufkleber, Kugelschreiber & Co. bieten, rufen im Nachgang positive Erinnerungen hervor und können den Wunsch bestärken, mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten.

 

Digitale Möglichkeiten nutzen

Die moderne Technik hat längst auch auf Messen und Ausstellungen Einzug gehalten. Dabei bieten digital aufbereitete und präsentierte Inhalte durchaus ihre Vorteile. Ein unterhaltsames Video beispielsweise kann Aufmerksamkeit wecken, für einen Überraschungseffekt sorgen und dazu beitragen, dass Besucher den Stand entdecken, interessiert stehenbleiben oder länger am Stand verweilen.

Komplexe Sachverhalte lassen sich in einem Video oder einem konkreten Praxisbeispiel anschaulich und verständlich erklären. Daneben sind digitale Medien sehr gut geeignete Instrumente, um eine Verbindung auf emotionaler Ebene aufzubauen. Musik, Computeranimationen oder ansprechende Clips sind nun einmal eine gelungene Abwechslung und bleiben eher in Erinnerung als beispielsweise schlichte Flyer.

Auch Konzepte, wie sie aus dem Einzelhandel bekannt sind, sind auf Messen denkbar. So können etwa digitale Zusatzinhalte zur Verfügung gestellt werden, die ein Messebesucher direkt über sein mobiles Endgerät abrufen und dort speichern kann. Gut kommen auch Inhalte an, die so aufbereitet sind, dass eine Interaktion zwischen den Inhalten und dem Betrachter möglich ist, beispielsweise indem sich der Betrachter ein bestimmtes Produkt per Klick in verschiedenen Ausführungen anschauen kann. 

 

Praktisches bedenken

Wenn feststeht, wie der Messestand aussehen soll, geht es an die praktischen Aspekte. In diesem Zusammenhang gilt es unter anderem zu prüfen, welche Einrichtungsgegenstände benötigt werden, wie viel Zeit für den Standaufbau eingeplant werden muss oder wie viel Personal für einen reibungslosen Messeauftritt erforderlich ist.

Auch Werbemittel, Kundengeschenke und andere Dinge des typischen Messebedarfs wollen in ausreichender Menge eingeplant, bestellt und eingepackt werden. Sollen multimediale Inhalte präsentiert werden, gilt es die technischen Voraussetzungen zu berücksichtigen, angefangen bei der Multimediawand bis hin zu Steckdose und Verlängerungskabel.

Wichtig bei der Planung ist generell, nicht nur die großen Punkte abzuhacken, sondern eben auch die Kleinigkeiten zu bedenken. Schließlich wäre es überaus ärgerlich, wenn der eigentlich gut durchdachte und ansprechende Messestand nicht komplett umgesetzt werden kann, weil ein kleines Detail vergessen wurde.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber:

Thema: Infos und Tipps für einen eindrucksvollen Messeauftritt

Teilen:

Kommentar verfassen